Weltfrieden

 

 

Überall auf der Welt geschehen immer noch unvorstellbare Kriegsverbrechen. Mord, Folter, Raub, Vergewaltigungen sind an der Tagesordnung. Die Medien sind voll davon. Ist es denn nicht so, daß wir kaum noch hinhören....Warum? Sind wir schon so abgestumpft von all dem Elend, daß wir einfach unserem ganz normalen Tagesablauf folgen? Aber das Elend wird dadurch nicht geringer. Sicher wird jetzt der eine oder andere sagen, daß ein einziger Mensch ja eh nichts ändern kann. Aber genau das ist der Punkt. Wenn wir nicht bei uns selbst anfangen, wo dann? Es liegt einzig und allein an uns, ob sich Liebe und Frieden auf der Welt verbreiten. Wenn wir nur achselzuckend weg schauen, werden wir niemals etwas bewirken. Unsere Gleichgültigkeit gibt der Ungerechtigkeit Nahrung. Wir dürfen das nicht zulassen.

 

 

 

 

 

Mein Friedensapell ist ganz einfach, es kostet nichts als täglich ein paar Minuten Zeit und Konzentration. Es ist völlig egal, ob ich das morgens nach dem Aufwachen oder zu einem anderen Zeitpunkt mache. Ich versuche mir einfach nur das Wort Frieden bewußt zu machen. Ich versuche es tief im Innern zu fühlen, mit dem Herzen, mit der Liebe meines Wesens und ich sende diesen Frieden aus in mein Umfeld, in die Welt. So einfach ist es.

Wie schön wäre es, wenn ein jeder sich diese wenigen Minuten Zeit nehmen könnte und deshalb richte ich nun mein Apell an dich, meinen Gast, der du gerade diese Zeilen hier liest.

Höre in dich hinein und laß die Stimme deines Herzen leben -  Fühle die Liebe des Universums und den Frieden der Almacht in dir

 

 

Es gibt keinen Weg zum Frieden

Frieden ist der Weg

Mahatma Gandhi

 

 

 

 

hier eine wunderschöne Anregung

für eine Friedensmeditation:

 

Ich komme an.
Ich atme.
Ich spüre meinen Körper.
Ich spüre den Raum um mich herum.
Ich lasse los, was war
Ich lasse los, was sein könnte

 

In meinen Gedanken berühre ich die Orte, an denen sich Gewalt manifestiert
New York, Afghanistan, wo auch immer
In Gedanken berühre ich die globale Gewalt-Spirale
und lasse sie los.
Ich berühre die Gewalt-Spirale zwischen den Menschen
und lasse sie los.
Ich richte meine Wahrnehmung in mein Inneres, berühre die Gewalt-Spirale in mir
und lasse sie los. Ich lasse los.
Ich lasse los.

Ich stehe auf Mutter Erde
sie trägt mich.
Danke...
Ich sende meine Wurzeln aus
durch meine Fußsohlen
durch meine Schuhe
durch den Boden unter meinen Füßen
immer weiter - immer tiefer
bis zum Mittelpunkt der Erde
Dort berühre ich auch Deine Wurzeln
Und erkenne: Ich bin ich!

Und: Ich bin eins!

Sobald ich mich dazu bereit fühle
öffne ich mich für die Liebe und die Kraft von Mutter Erde.
Sie fließt herauf - zu mir
durchströmt mich
und entfacht etwas in mir
was vielleicht verborgen
aber schon immer da war
und immer da sein wird
Eine Friedens-Spirale.
Sie dreht sich.
Sie strahlt aus:
Liebe, Frieden, und ein warmes Licht
Ich nähre sie - sie wächst - und gedeiht
weiter und weiter
in mir - über mich hinaus
bis sie Deine Spirale berührt
gemeinsam wachsen sie zu einer großen Friedens-Spirale
sie entfaltet sich weiter
über diesen Raum/Platz hinaus
über diesen Ort hinaus
über das Land hinaus
über den Kontinent hinaus
zu den Orten, wo es an Frieden mangelt
Und ich fülle sie mit dem Licht und der Liebe

meiner - unserer - Friedens-Spirale.

Danach fluten wir mit ihrem Licht

und ihrer Botschaft - den ganzen Planeten.
Friede allen Kreaturen.
Friede allen Menschen
Friede dem Planeten
Friede Dir und mir

 

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!