p>

 

Weihnachtschanneling mit Jesus Christus

 

Ich grüße Euch, und ich segne Euch, die Ihr in meinem Namen zusammengekommen seid. Euer Eintritt in diese geistige Ebene möge Euch helfen, die Liebe neu zu empfinden, die Ich versucht habe, den Menschen wiederzugeben.

Seht, Geliebte, schon immer verzweifelt der Mensch der nicht in der Liebe leben kann. Schon immer sucht er einen Weg zurück, und alle Religionen dieser Welt verkünden von der unsagbaren Liebe der Allmacht, die Euch aufnimmt - die Euch segnet, die Eure Seelen frei werden lässt.

 

Seid Euch bewußt, daß auch ich, so wie Ihr, einst Mensch geworden bin, geboren durch die Liebe zweier Menschen und doch von der Allmacht gezeugt, wie jeder von Euch. Denn , meine Freunde, nichts geschieht, ohne daß es der Wille der Allmacht wäre. Ausgesandt seid ihr, so, wie ich einst ausgesandt wurde. Doch hütet Euch: In eurer jetzigen Welt werdet Ihr genauso ans Kreuz geschlagen, wie ich. Nur wenige sind es, die die Liebe in sich fühlen und blühen lassen in Demut für den Nächsten.

 Nicht Feuer und Schwert habe ich gepredigt - nur die Liebe. Und glaubt mir, Euer Glück ist nicht auf dieser Welt zu finden. Nur ein Abglanz wird Euch da und dort begegnen, denn mein Sein ist nicht von dieser Welt- so wenig wie Euer Sein. Leihgabe, Geliebte ist euer Leben, damit ihr zurückkehren könnt in die Liebe dessen, den ihr Vater nennt.

 

Wir haben eine Möglichkeit gefunden, Euch zu lehren. Wenige sind es, die diese Worte in der Vergangenheit verstanden haben. Doch Euer Kreis - meine Lieben - ist ausersehen für dieses neue Leben. Tragt hinaus die Gewißheit, daß Ihr lebt, daß Ihr nie sterben werdet, und Ihr braucht vor Eurem Leben keine Angst zu haben. Alle, die hier sind, begleiten Euren Weg.

Fühlt mit uns das Glück dieser Stunde, wo der Mensch sich mit dem Geist vereint. Spürt in Euch den Widerschein des Glücks. Spürt in  Euch die Liebe, die Euch entgegengebracht wird.

 Euch allen sagen wir Dank, daß Ihr den Regen nicht scheut, daß Ihr den Schnee nicht scheut, daß Ihr die Hitze nicht scheut und daß Ihr die Nacht nicht scheut, um zu uns zu kommen. Denn meine Freunde, kein Weg ist sos weit, daß er nicht begangen werden könnte, und Ihr seid in guter Obhut.

Wenn die Nacht der Liebe Euch umfängt, laßt Euch fallen, denn ein jeder von Euch hat seine Helfer, die ihn umfassen, wenn er strauchelt.

Geliebte Freunde, geliebte Brüder und Schwestern im Geist - das Feuer der Liebe möge Euch entflammen, damit Ihr Euch bewußt werdet, welche Gnade die Allmacht Euch gewährt.

 

Nicht das Zeichen des Kreuzes werde ich Euch auf die Schultern heften, sondern die Rose Euch in die Hand geben, damit Ihr Duft hinausgetragen werden kann - der Duft der Liebe. Ich segne Euch und gebe Euch Kraft auf Eurem Weg.

Die Gnade der Allmacht möge Euch begleiten bis Ihr den Fluß überschreitet zu unserer Ebene, und hier werden wir Euch erwarten, und wir werden Euch aufnehmen in den Kreis der Wissenden.

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!