Was wär die Welt ohne Kinder?

 

Dieser Satz prägte sich in mein Leben und nun bin ich seit fast 14 Jahren stolze Mutter von drei wunderbaren Kindern! Schon als ich in die Augen meines ersten Baby´s schaute, war ich wie verwandelt. Eine ganz außergewöhnliche Magie ging von ihnen aus und die Bande bleiben für immer bestehen. Das ist Liebe pur!

Niemals mehr in seinem Leben ist der Mensch so rein und so bedingungslos in seiner Liebe als in der Zeit, da er den Schritt in dieses neue Leben macht. Einfach faszinierend!

 

Von Herzen in Liebe meinen drei Engeln gewidmet

 

 

                              

 

Marco Richard 

 

Du bist ein Riese Marco, sollst immer einer sein !

großes Herz und großer Mut

und nur zur Tarnung nach außen klein

Du bist ein Riese Marco, mit deiner Fantasie

auf deinen Flügeln aus Gedanken

kriegen sie dich nie!

 

 

 

      

 

 

Eva Theresia

 

Das kleine Mädchen auf meinem Schoß

plaudert und lacht und erzählt atemlos

singt und hält inne

und spielt mit mir

mit dem kleinen Finger auf dem Klavier

und Gedanken und Bilder Erinnrungen ziehn

durch meinen Kopf mit den holprigen Melodien

mir doch grad erst geschenkt gestern kaum erst ein Jahr

und heut Spangen und Schleifen und Bänder im Haar

kleines Mädchen auf meinem Schoß

bald kleines Mädchen

sobald  bis du groß! Meine kleine Prinzessin

 

 

    

 

 

Janis Joseph

 

du bist ein Licht in ungewisser Zeit

Ein Ausweg aus der Ausweglosigkeit

wie ein Signal den Weg weiterzugeh´n

Herausforderung weiter zu besteh´n

 

wo vieles voller Zweifel ist, manches zum Verzweifeln ist

Da macht ein Kind, daß du alle Zweifel vergißt

Es sind in einer Welt, die ziel und ratlos treibt,

die Kinder doch die einz´ge Hoffnung die uns bleibt!

 

Wenn alle Hoffnungen verdorr´n

mit dir fang ich nochmal von vorne an

und Unerreichbares erreichen, ja ich kanns!

Du bist das Apfelbäumchen

das ich pflanz!

 

 

 

Deine Kinder

sind nicht deine Kinder,
sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst.

Sie kommen durch dich, aber nicht von dir und
obwohl sie bei dir sind, gehören sie dir nicht.

Du kannst ihnen deine Liebe geben,
aber nicht deine Gedanken.

Du kannst ihren Körpern ein Heim geben,
aber nicht ihrer Seele.

Denn ihre Seele wohnt in dem Haus von morgen,
das du nicht besuchen kannst,
nicht einmal in deinen Träumen.

Du kannst versuchen ihnen gleich zu sein,
aber suche nicht, sie dir gleich zu machen.

Denn das Leben geht nicht rückwärts und
verweilt nicht beim Gestern.

Du bist der Bogen, von dem deine Kinder als
lebende Pfeile ausgeschickt werden.

Laß deine Bogenrundung
in der Hand des Schützen Freude bereiten.

Kahlil Gibran

 

 

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!